Mediation

„Mediation“ steht für eine Vorgehensweise, Konflikte außergerichtlich zu lösen. Für Mandanten kann eine Mediation aus den folgenden Gründen eine sinnvolle Alternative zu einem Schiedsgerichts- oder Gerichtsverfahren sowie einem gerichtlichen Vergleich sein:

Ziel- und zukunftsorientiertes Verfahren

Die Interessen der Parteien stehen im Vordergrund. Anders als im Gerichtsverfahren wird die Zukunft gestaltet und nicht die Vergangenheit bewältigt.

Lösungsfokussierte „Win-win“-Ergebnisse

Anders als im streitigen Verfahren gibt es keinen Verlierer. Die Mediatoren von LSV helfen den Parteien, die wahren Interessen herauszuarbeiten. Dies wird häufig zu „Win-win“-Ergebnissen führen. Am Ende eines Mediationsverfahrens empfehlen wir, die von beiden Seiten für sinnvoll erachteten Lösungen in einer Abschlussvereinbarung festzuhalten. Die Mediatoren von LSV überprüfen den Vertrag auf seine Rechtswirksamkeit. Es gibt kein „Akzeptieren-Müssen“ wie vor Gericht.

Aktive Einbindung aller Parteien

Das Verfahren wirkt nachhaltig. Der Mandant behält in der Mediation (anders als in einem Gerichtsverfahren) die Autonomie über den Inhalt. Er bestimmt die Verhandlungsthemen. Unsere Mediatoren steuern ihre rechtliche Expertise bei und leiten das Verfahren als Moderatoren. Das Ergebnis wird dadurch von den Parteien mitgetragen.

Erhalt der Parteienbeziehung

Geschäftsbeziehungen werden zum gegenseitigen Nutzen wieder auf eine vertrauensvolle Basis gestellt. Vermieden werden kann so zum Beispiel auch die Suche nach neuen Mitarbeitern, Geschäftsführern/-organen, Kunden oder Geschäftspartnern, die im Falle einer Trennung oder einer Kündigung oder durch den Geschäftsabbruch folgen würde. Im familiären Kontext wird der Rechtsfrieden gewahrt.

Hohes Maß an Vertraulichkeit ist garantiert

Die Diskretion des Verfahrens ermöglicht, Reputationsrisiken oder -verluste zu vermeiden.

Erhebliche Kosten und Zeitersparnis

Das flexible und daher meist schnelle Verfahren ist im Vergleich zum Prozess deutlich kostengünstiger. Für gewöhnlich berechnet sich das Honorar unserer Mediatoren nach Zeitaufwand, dadurch haben die Beteiligten immer volle Kontrolle über die anfallenden Kosten.

Wie unterstützt LSV ihre Mandanten?

  • In einem freiwilligen und selbstbestimmten Verfahren unterstützt der Mediator von LSV als neutraler Vermittler die Konfliktparteien dabei, eine einvernehmliche Lösung zu finden.
  • Der Mediator wird als allparteilicher Vertreter bestellt, d.h., er agiert nicht nur neutral, sondern im Interesse aller Parteien. Ziel ist der Ausgleich unterschiedlicher Interessen und die Unterstützung aller Parteien durch den Mediator; am Ende steht eine Vereinbarung, die von allen Beteiligten gemeinsam erarbeitet wird.

Einsatzbereiche

Die Mediatoren von LSV können unter anderem bei folgenden Konfliktsituationen unterstützen:

  • zwischen Unternehmen („B2B“)
  • zwischen Gesellschaftern und Unternehmensführung
  • zwischen Unternehmen und deren Kunden („B2C“)
  • nach Unternehmenskauf („post M&A“)
  • bei Unternehmensrestrukturierungen / Verhandlungen zwischen Unternehmen und Gläubigergruppen
  • bei Trennungs- und Scheidungsmediation im familienrechtlichen Bereich
  • bei Nachfolge in Familienunternehmen
  • bei Auseinandersetzungen in Erbengemeinschaften