Prof. Dr. Michael Veltins

Prof. Dr. Michael Veltins
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht
+49 69 509 82 141
+49 69 509 82 555
  • Rechtsanwalt, Frankfurt am Main, 1981,
  • Fachanwalt für Steuerrecht, 1981
  • Honorarprofessur an der Technischen Universität Dresden, 1998
  • Rechtsanwalt bei Coudert Brothers, New York, 1981 – 1982
  • seit 1982 Tätigkeit als Rechtsanwalt in Deutschland
  • Senior Partner bei Wessing & Berenberg-Gossler, Frankfurt am Main, 1986 – 1998
  • Managing Partner des Büros Leipzig von Wessing & Berenberg-Gossler, 1990 – 1997
  • Gründungs- und Managing Partner der PricewaterhouseCoopers Veltins Rechtsanwaltsgesellschaft mbH und Internationaler Partner bei PwC 1998 – 2003, Mitglied des Executive Board von Landwell, Mitglied des Country Leadership Team von PwC Deutschland, Mitglied des Tax Executive Board von PwC Deutschland
  • Partner bei LSV, 2005
Deutsch, Englisch
  • Arbeitsgemeinschaft der Fachanwälte für Steuerrecht e.V. im Deutschen Anwaltsinstitut (DAI)
  • Deutsch-Amerikanische Juristenvereinigung (DAJV)
  • Deutscher AnwaltVerein e.V. (DAV)
  • Deutsches Institut für Schiedsgerichtsbarkeit (DIS)
  • International Bar Association (IBA)
  • London Court of International Arbitration (LCIA)
  • Schweizer Vereinigung für Schiedsgerichtsbarkeit (ASA)
  • Studienvereinigung Kartellrecht e.V.

Buchveröffentlichungen

1981
Die Zulässigkeit von so genannten Mittelstandskartellen gemäß § 5b GWB
veröffentlicht in: Juristische Schriften, Band 17: Wettbewerbsrecht, Verlag Dr. Peter Mannhold, Düsseldorf
1984
Die Zulässigkeit von so genannten Mittelstandskartellen gemäß § 5b GWB
veröffentlicht in: Juristische Schriften, Band 17: Wettbewerbsrecht, Verlag Dr. Peter Mannhold, Düsseldorf
1987/2002
Produzentenhaftung (Beiträge 4310 und 4350)
Herausgeber: Kullmann/Pfister, Kommentator, Erich Schmidt Verlag, Berlin (aktualisiert 2002)
1989
Umfang und Grenzen von Rechtswahlklauseln
veröffentlicht in: Jahrbuch für die Praxis der Schiedsgerichtsbarkeit, Band 3, Seite 126 ff., Herausgeber: Ottoarndt Glossner i.V.m. Deutscher Ausschuss für Schiedsgerichtswesen, Verlag Recht und Wirtschaft GmbH, Heidelberg
1990
Produzentenhaftung in der Bundesrepublik Deutschland und der EG
veröffentlicht in: Das neue Recht der Produkthaftung ab 1.1.1990, Herausgeber: Dr. Dr. Heinz J. Dielmann, DIE Verlag H. Schäfer GmbH, Bad Homburg
1992/2002
Der Gesellschaftsvertrag der Kommanditgesellschaft
Beck´sche Musterverträge Band 13, Verlag C.H. Beck, München (aktualisiert 2002)
1996
Mergers and Acquisitions, Chief and Country Editor, The Purchase and Sale of Companies in Germany, Butterworths International Forms and Agreements
1999
Reformbedarf bei der Mitbestimmung?
veröffentlicht in: Soziale Marktwirtschaft im nächsten Jahrtausend, Herausgeber: Ulrich Blum, Werner Esswein, Erich Greipl, Hannjörg Hereth, Stefan Müller, Schäffer-Poeschel-Verlag, Stuttgart
2001
Rechtliche Aspekte für den Entrepreneur
veröffentlicht in: Entrepreneurship und Unternehmertum, Gabler Verlag, Wiesbaden
2002
Normen als Katalysator für geistige Eigentumsrechte
veröffentlicht in: Normen und Wettbewerb, Kapitel 6, Seiten 107 - 126 (U. Blum und M. Veltins), Herausgeber: Torsten Bahke, Ulrich Blum, Gisela Eickhoff, Beuth Verlag GmbH
2003
Steueränderungen 2002/2003
Bearbeiter des Beitrages E, Rechtliche Neuentwicklungen, Herausgeber: PwC Deutsche Revision, Haufe-Verlag, Freiburg

Beck'scher Bilanz-Kommentar, 5. Auflage
Bearbeiter der §§ 318, 319, 320, Herausgeber: Axel Berger, Dr. Helmut Ellrott, Prof. Dr. Gerhardt Förschle, Dr. Burkhard Hense, Verlag C.H. Beck, München

Rechtshandbuch Electronic Business
Bearbeiter der §§ 29, 30, 31, 32, Herausgeber: Prof. Dr. Georgios Gounalakis, Verlag C.H. Beck
2005
Jahrbuch für Wirtschaftswissenschaften, Review of Economics
Bearbeiter des Beitrages "Braucht die E-conomy ein neues Wettbewerbsleitbild" zusammen mit Prof. Ulrich Blum, Herausgeber Dieter Duwendag, Karlhans Sauernheimer, Eberhard Wille, Vandenhoeck & Rubrecht, Göttingen

Strategien und Trends im Handelsmanagement
Bearbeiter des Beitrags "Marktmacht, Kartelle und die Berechnung des Mehrerlöses", zusammen mit Prof. Dr. Ulrich Blum, Herausgeber: Hans H. Bauer, Frank Huber, Verlag Franz Vahlen GmbH, München
2006
Q & A German Chapter of the PLC Dispute Resolution Handbook 2006
2007
Corporate Compliance, Handbuch der Haftungsvermeidung im Unternehmen
Bearbeiter der Beiträge §§ 21 bis 23, Herausgeber: Dr. Christoph E. Hauschka, Verlag: C.H. Beck

Res publica semper reformanda: Wissenschaft und politische Bildung im Dienste des Gemeinwohls
Bearbeiter des Beitrages "Kartelle und Wettbewerbspolitik nach der Treuhandprivatisierung: Der Fall des ostdeutschen Zementkartells" zusammen mit Armin Schaller und Ulrich Blum, Herausgeber: Werner J. Patzelt, Martin Sebaldt, Uwe Kranenpohl, Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften / GWV Fachverlage GmbH
2010
Corporate Compliance 
Handbuch der Haftungsvermeidung im Unternehmen
(Bearbeiter der §§ 22 - 24)
Herausgeber: Dr. Christoph E. Hauschka
Verlag C.H. Beck
2012
Produzentenhaftung
Herausgeber: Kullmann/Pfister, Kommentator, Erich Schmidt Verlag, Berlin (aktualisiert 2012)
2016
Corporate Compliance 
Handbuch der Haftungsvermeidung im Unternehmen
(Bearbeiter der §§ 22 - 24)
Herausgeber: Dr. Christoph E. Hauschka
Verlag C.H. Beck, München, 3. Auflage
(aktualisiert 2016)
2017
Intellektuelle Eigentumsrechte im Spannungsfeld von Industrie 4.0: Wem gehört "Big Data"?
Economic Governance und Ordonomik
(Bearbeiter der Seiten 121 - 142)
Herausgeber: Prof. Dr. Dr. h.c. Ulrich Blum
Verlag: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Zeitschriften

1978
Die Mittelstandskooperation in Kartellrecht und Praxis
Der Betrieb 1978, S. 239 ff.

Beurteilung von Strukturkrisen- und Rationalisierungskartellen
Der Betrieb 1978, S. 969 ff.
1980
Das thailändische Patentgesetz
GRUR International 1980, S. 137 ff.
1981
Die Haftung des actual carriers bei einem Durchfrachtsvertrag;
Nach dem Deutschen Seerecht und den sog. Hamburger Regeln
Schifffahrtszeitschrift Hansa 1981, S. 666 ff.

Zulässigkeit und Grenzen der Mehrerlösabschöpfung nach § 37b GWB
WRP - Wettbewerb in Recht und Praxis 1981, S. 619 ff.
1982
Die Abführung der Lohnsteuer im Konkurs des Arbeitgebers
Deutsches Steuerrecht 1982, S. 127 ff.

Neueste Entwicklungen der extraterritorialen Anwendung des US Antitrust-Rechts
Recht der Internationalen Wirtschaft 1982, S. 157 ff.

Die Wettbewerbsgrenze bei der Zulassung von Mittelstandskartellen gemäß § 5b GWG
Der Betrieb 1982, S. 93 ff.

Mittelstandskartelle gemäß § 5b GWB in der Praxis
Der Betrieb 1982, S. 161 ff.
1983
"Wirtschaftliche Unmöglichkeit" bei der Erfüllung von Sukzessivlieferungsverträgen im US-Recht
Recht der Internationalen Wirtschaft 1983, S. 19

Durchgriffshaftung im amerikanischen Recht
Recht der Internationalen Wirtschaft 1983, S. 713 ff.

Zur Frage der "nicht wesentlichen" Beeinträchtigung des Wettbewerbs i.S.d. § 5b GWB
Der Betrieb 1983, S. 1477 ff.

Die Zulässigkeit von sog. Mittelstandskartellen gemäß § 5b GWB
Juristen-Zeitschrift 1983, S. 158 ff
1984
Zur Untersagung des Beitritts eines Unternehmens zu einer bereits bestehenden Mittelstands-Kooperation
Der Betrieb 1984, S. 915 ff.

Zur analogen Anwendung von § 89b HGB auf den Ausgleichsanspruch des Eigenhändlers
NJW 1984, Heft 37, S. 2063 ff.#
1986
Leveraged buyout - Eine amerikanische Variante des Unternehmenskaufs
Blick durch die Wirtschaft 1986, Nr. 31, S. 5

Produkthaftungsprozesse / Beweisermittlung liegt bei den Parteien - Strategien für deutsche Firmen
Handelsblatt 1986, Nr. 193, S. B6
1987
Anwendung der Regeln des Haager Beweisübereinkommens in internationalen Gerichtsverfahren mit den USA nur noch in Ausnahmefällen?
Der Betrieb 1987, S. 2396 ff.

Buchbesprechung: Der Handelsvertreter-Vertrag
Neue Zeitschrift für Arbeit- und Sozialrecht 1987, S. 308
1988
Buchbesprechung: Tragung des EDV-Risikos im Recht der Banküberweisung
Wertpapiermitteilungen 1988, S. 1323 ff.
1989
Zur Einschränkung bzw. Erweiterung der Informationsrechte des Kommanditisten
Der Betrieb 1989, S. 465 ff.
1990
The New Law of Product Liability in the Federal Republic of Germany
The Transnational Lawyer 1990, Volume 3 Number 1, S. 83 ff.
1992
Deutschland: Der „Kondensatoren“-Fall - Zur Frage der Haftung wegen Eigentumsverletzung
Produkthaftpflicht International 1992, S. 180 ff.

Produkthaftung des Lieferanten mangelhafter Bauteile
Der Betrieb 1992, S. 1132 ff.
1998
Zur produkthaftrechtlichen Untersuchungspflicht von Handelsvertretern und Händlern
PHi 1998, S. 71 ff
2000
Fernabsatzgesetz enthält Widersprüche
Ulrich Bäumer und M. Veltins, Handelsblatt vom 28.06.2000, S. 59

Finanzdienstleister müssen mit Vorgaben aus Brüssel rechnen
Ulrich Bäumer und M. Veltins, FAZ vom 11.11.2000, Nr. 263, S. 23
2004
Verschärfte Unabhängigkeitsanforderungen an Abschlussprüfer
Der Betrieb, 2004, S. 445 ff.

The East German Cement Cartel: An inquiry into comparable markets, industry structure and antitrust policy
Mitautor zusammen mit Prof. Dr. Ulrich Blum und Armin Schaller, Herausgeber: Technische Universität Dresden
2005
IWH-Diskussionspapier: Die Identifikation des "Wirtschaftlichen Vorteils" in Kartellverfahren
zusammen mit Prof. Dr. Blum, Herausgeber Institut für Wirtschaftsforschung Halle - IWH

IWH-Wirtschaft im Wandel: Die „gerechte“ Strafe im Kartellverfahren
zusammen mit Prof. Dr. Blum, Nicole Steinat, Herausgeber Institut für Wirtschaftsforschung Halle – IWH

IWH-Wirtschaft im Wandel: Wie hoch ist der wirtschaftliche Vorteil im Sinne des Kartellrechts?
zusammen mit Prof. Dr. Blum, Nicole Steinat, Herausgeber Institut für Wirtschaftsforschung Halle - IWH

WISU - Das Wirtschaftsstudium: Bearbeiter des Beitrages "Wie groß ist der wirtschaftliche Vorteil eines Kartells?"
zusammen mit Prof. Dr. Ulrich Blum, Herausgeber: T. Hartmann-Wendels, R. Thome, A. Woll, WISU - Das Wirtschaftsstudium, Heft 5/2005, S. 683 - 690
2008
European Journal of Law and Economics: On the Rationale of Leniency Programs - a Game-Theoretical Analysis"
zusammen mit Prof. Dr. Blum, Nicole Steinat, Herausgeber: Springer
2012
Freigabeerklärung des Insolvenzverwalters belastet Vermieter,
Platow.de
2013

Der dritte Pensionsfall - Übergangsgelder und Wettbewerbsverbote für VorstandsMitglieder einer AG
Der Betriebsberater

Vereinbarung von Übergangsgeldern mit Vorstandsmitgliedern einer AG
Der Aufsichtsrat

 

Prof. Dr. Veltins ist Honorarprofessor der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Dresden. Weiterhin gehört Prof. Dr. Veltins Aufsichtsgremien international tätiger Unternehmen an.

Prof. Dr. Michael Veltins wird seit Jahren in zahlreichen nationalen und internationalen Publikationen erwähnt, wie z.B. aktuell Practical Law Arbitration Hand Book, Dispute Resolution Volume 2, Arbitration, Legal Experts Europe, Middle East & Africa für die Bereiche Corporate und M&A sowie Dispute Resolutions.

  • Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften in Berlin, Bonn, Lausanne und Hamburg
  • Harvard Business School, Boston